Call-Back Service

Gerne rufen wir zurück und beraten Sie individuell.

Newsletter

Das Wichtigste im Blick – Melden Sie sich jetzt an!

Passwort-Manager: Vergessen Sie kein Passwort mehr!

Sicherheitsexperten empfehlen für jeden Dienst ein eigenes, sicheres Passwort zu vergeben. Dazu stellen wir die besten Passwort-Manager vor!

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie möchten sich auf einer Internetseite einloggen und haben Ihren Benutzernamen oder das Passwort vergessen... Sie können natürlich per E-Mail oder Sicherheitsabfragen Ihre Daten zurückgewinnen – im schlimmsten Fall aber vielleicht nicht.

Chip digital hat ermittelt: der durchschnittliche Nutzer hat 26 passwortgeschützte Accounts, aber nur 5 unterschiedliche Passwörter. Das ist sicherheitstechnisch natürlich sehr bedenklich.
Auch sollten Passwörter mindestens aus 12 Zeichen bestehen und Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Das beliebte „123456“ oder der eigene Geburtstag sind somit raus.

Die Lösung ist einfach: ein Passwort-Manager, bei dem Sie sich nur ein Master-Passwort merken müssen. Wir stellen ein paar vor: 

Dashlane
Speichert Ihre Passwörter in einer verschlüsselten Liste und generiert unknackbare Passwörter.
Die Standalone-Software lässt sich als Add-on in Firefox, Chrome oder Internet Explorer integrieren.

Die kostenpflichtige Premium-Version unterstützt unter anderem auch die Synchronisation der Passwörter mit mobilen Geräten.

Kostenlos.
Kompatibel mit Mac OS und Windows.
Weitere Infos finden Sie hier.


Steganos Passwort-Manage
r
Speichert Ihre Passwörter in einer verschlüsselten Liste. Daraus zieht der User das jeweilige Passwort einfach mit der Maus in Programme oder Websites. Die Login-Daten werden in Firefox, Chrome und Internet Explorer automatisch eingetragen, sobald Sie die Website aufrufen.

Für die mobile Nutzung legen Sie Ihre Passwörter in der Cloud ab. Von dort werden sie über die „Steganos Mobile Privacy“-App abgeglichen (Android/iOS).

Kaufpreis: 20 Euro (kostenlose, uneingeschränkte Testversion für 7 Tage)
Kompatibel mit Windows.
Zum Download


LastPass
Kostenloses Add-on für Safari, Firefox, Chrome und den Internet Explorer. Verwaltet jedes Ihrer eingespeicherten Passwörter verschlüsselt. Dazu muss die Erweiterung im Browser installiert werden.
Sobald Sie angemeldet sind, sind die Passwörter weltweit aufrufbar.
Für Premium-Nutzer gibt es eine Familien-Funktion. Diese erlaubt, Accounts mit bis zu fünf anderen Nutzern zu teilen.

Kostenlos.
Kompatibel mit Mac OS, Windows und Linux.
Zum Download


PasswordBox
Kostenlose Erweiterung für Chrome. Nachdem Sie sich einmalig angemeldet haben, merkt sich PasswordBox automatisch Nutzernamen und Kennwörter. Einmal gespeichert, loggt man sich anschließend bequem per Mausklick ein. Der Zugriff erfolgt auch mobil über die Android- und iPhone-App.

Kostenlos.
Kompatibel mit Mac OS, Windows und Linux.
Zum Download


Kaspersky Password Manager
Nach der Installation legt der User ein Masterpasswort fest, welches jeweils beim Start des jeweiligen Browsers (Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari) angegeben werden muss. Alle weiteren Benutzerdaten fügt der Manager automatisch auf den jeweiligen Websites ein. Die Sicherheit der Daten wird durch starke Verschlüsselungsmethoden gesichert.

Kostenlos bis 15 Zugangsdaten. Vollversion 13,95 Euro.
Kompatibel mit Mac OS, Windows und Linux.
Zum Download




Sind die Daten sicher?

Zurecht fragen Sie sich nun, ob die Daten bei dem jeweiligen Anbieter sicher sind, gerade weil die meisten Anbieter mit einer Cloud arbeiten.
Die Passwörter ruhen in einem abgesicherten, verschlüsselten Container. Zusätzlich werden die Passwörter direkt auf Ihrem PC verschlüsselt und erst anschließend in die Cloud übertragen. So hat niemand Zugriff außer Ihnen selbst. Die Daten sind auf gesicherten Servern gespeichert und das Masterkennwort wird über eine verschlüsselte SSL-Verbindung festgelegt. Und: das Abrufen und Entschlüsseln Ihrer Daten funktioniert nur mit Geräten, die Sie dafür autorisiert haben.

Übrigens: das schlechteste Passwort 2016 ist tatsächlich "123456", dicht gefolgt von "password"...